Suche

Erster Fortbildungsabend NND/NFS im Jahr 2011

Änderungen der Konzeption der Gruppe vorgestellt

Im Rahmen des letzten Koordinationsteams wurden verschiedene Änderungen im Konzept der Notfallseelsorge/Notfallnachsorge durchgeführt. So wurde erstmals eine mindest Anzahl für Teilnahme an den monatlichen Gruppentreffen eingeführt, hierbei spielt es keine Rolle ob Seelsorger oder Helfer aus der Notfallnachsorge.

Die Gruppentreffen gelten bei der NFS/NND im NOK als Fortbildungsabende, die neben interessanten Themen auch der Gruppe selbst auch Raum zum besseren Kennenlernen und zum Austausch bieten. Gerade das gegenseitige Kennenlernen ist wichtig um im Einsatzfall qualifizierte Hilfe leisten zu können. Im laufe des Jahres soll auch Kontakt zu einem Supervisor aufgebaut werden, der dann für die Gruppe aktiv werden soll.

Eine weitere Änderung war die mögliche Beurlaubung vom Einsatzdienst. Die Beurlaubung bezieht sich allerdings nicht auf die Gruppentreffen, d.h. wer vom Einsatzdienst beurlaubt ist kann trotzdem an den Gruppentreffen teilnehmen. Auch diese Änderung soll es ermöglichen, dass ein Helfer oder Seelsorger den Kontakt zur Gruppe nicht verliert.

Die Konzeption ist hier als PDF-Datei hinterlegt. Um die Konzeption im Internet veröffentlichen zu können wurden die Adressen sowie Telefonnummern des Leitungsteam entfernt. Die aktuellen Änderungen sind gelb Eingefärbt.

Konzeption NND/NFS (Stand 21.01.2011)

 

© www.psnv-nok.de 2009-2018