Suche

Jahreshauptversammlung Förderverein NFS/NND 2012

Am 16.04.2012 fand die Jahreshauptversammlung des Födervereins Notfallseelsorge/Notfallnachsorge im Rittersaal der DRK KV Mosbach statt. Die Vorsitzende Monika Scheuermann konnte 24 der 38 Mitgleider begrüßen. Darunter auch den Geschäftsführer des DRK KV Mosbach Steffen Blaschek, den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Andreas Hollerbach, leitender Notarzt Priv.-Doz. Dr. med Harald Genzwürker, Herrn POR Richard Zorn von der Polizeidirektion Mosbach und Herrn Dekan Krauth vom evangelischen Kirche.

Monika Scheuermann erwähnte in ihrem Jahresbericht die wichtigsten Aktivitäten des Fördervereins seit der letzten JHV am 14.04.2011. Im vergangenen Jahr fanden zwei Vorstandsstitzungen statt. Das Leitungsteam der Notfallseelsorge/Notfallnchsorge führte fünf Supervisionen durch. Die Fahrtkosten für die Einsatzfahrten der Mitarbeiter wurden ausbezahlt ebenso wurden die Kosten für Geschenke für verschiedene Zwecke übernommen (Hochzeit, Verabschiedung und Amtseinführung Geschäftsführer DRK KV MOS, Referenten usw).

Sieben Personen nahmen am 8. Forum PSNV in Pfalzgrafenweiler teil. Die Teilnahmegebühren werden für aktive Mitarbeiter übernommen. Der DRK KV MOS stellte ein Fahrzeug kostenfrei zur Verfügung. Hierfür dankte Frau Scheuermann recht herzlich.

Das Landratsamt unterstützt die Arbeit seit 2006 durch die Finazierung der Fahrkosten für Einsatzfahrten. Der DRK KV MOS stellt das Meldekopfhandy kostenfrei zur Verfügung und trägt die Kosten für monatlichen Gebühren.

Der Förderverein wurde im vergangen Jahr durch verschiedene Freunde und Gönner durch Spenden unterstützt, darunter das Krematorium Osterburken und die langjährigen treuen Spendern dem Ladies Circle Mosbach. Ebenso wurde der Überschuss aus der Veranstaltung Ofirta (organisiert durch die Gruppe der leitenden Notärzte mit Dr. Harald Genzwürker als Sprecher und Hauptverantwortlicher) an den Förderverein gespendet.

Aus den Mitteln des Fördervereins wurden im vergangen Jahr Plakate für die Einsatzkräftenachsorge gedruckt. Hier dankte Frau Scheuermann Herr Matthias Grimm und der Firma SchreiberGrimm für die Unterstützung. Herr Grimm erstellte neben den Plakaten EKNT auch Plakate für NND/NFS, sowie Flyer. Ebenso erstellte Herr Grimm die Homepage.

Monika Scheuermann dankte zum Ende ihres Berichts den vielen Helfern, die die Arbeit unterstützten. Ebenso dankte sie den Vorstandsmitgliedern, den Mitarbeitern und den Kooperationspartner (Kreisfeuerwehrverband, DRK KV Mosbach und Buchen, kath. und evang. Kirche und dem Landratsamt). Ein besonder Dank galt auch der Polizei als zuverlässiger Partner in den Einsätzten für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Der Kassenbericht wurde durch die Schatzmeisterin Solveigh Hagendorn vorgetragen. Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Andreas Hollerbach berichtet von der Kassenprüfung. Er bescheinigte einwandfreie und übersichtliche Kassenführung und schlug die Entlastung vor. Ebenso dankte er den Mitarbeitern der PSNV für die gute und wichtige Zusammenarbeit und die wertvolle Hilfe bei Einsätzen.

Dr. Harald Genzwürker beantragte die Entlastung der gesamten Vorstandschaft, dies erfolgte einstimmig.

Der Kreisgeschäftsführer des DRK KV MOS übernahm die Wahlleitung für die anstehenden Wahlen. Frau Scheuermann wurde vorgeschlagen und wieder einstimmig wiedergewählt, ebenso der zweite Vorsitzende H. Kern, die Schatzmeisterin S. Hagendorn und der Schriftführer C. Nordmann. Frau Helmuth-Gurka stand für das Amt des Kassenprüfers nicht mehr zur Wahl, hier wurde A. Hollerbach wieder gewählt, M. Merkle neugewählt.

Im Tagesordnungpunkt Sonstiges informierte Dr. Genzwürker über die am 24.11.2012 stattfindende Veranstaltung Ofirta. Der Förderverein wird in diesem Jahr als Veranstalter mit auftreten. Der Überschuss der Veranstaltung geht an den Förderverein.

Michael Merkle wird aus dem aktiven Dienst im Bereich der Notfallnachsorge ausscheiden, er übernimmt neben dem Amt des Gesamtkommandanten in Waldbrunn das Amt des stellv. Kreisbrandmeisters. Herr Merkle wird die Arbeit aber dennoch weiterhin im Bereich der Einsatkräftenachsorge unterstützten. Ebenso wird Frau Helmuth-Gurka nicht mehr zur Verfügung stehen.

Christoph Jüttner und Hennig Waschitsschek dankten zum Ende der JHV Frau Monika Scheuermann für ihre wichtige Arbeit. Frau Scheuermann führt und trägt den Förderverein seit vielen Jahren zuverlässig, ist ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt bei Alarmierung und Einsatzabwicklung als hauptverantwortlicher Meldekopf und guter Ansprechpartner und Helfer. Ebenso dankte man den weiteren Vorstandsmitgliedern.

 

 

© www.psnv-nok.de 2009-2018