PSNV BW Online - Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) im Neckar-Odenwald-Kreis

PSNV Online

Krisenintervention mit Kindern - Lehrmeinungen im Wandel

11.10.2022 19:30 Uhr

Kinder stellen in Krisenintervention und Notfallseelsorge eine besondere Zielgruppe dar. Sie befinden sich nach hochbelastenden Ereignissen in einer anderen Position als Erwachsene, und auch die PSNV-Bedarfe unterscheiden sich teils deutlich von denen erwachsener Betroffener. 

Erkenntnisse aus Forschung und Einsatzpraxis haben in den vergangenen Jahren zu grundlegenden Veränderungen in den Empfehlungen zur Krisenintervention mit Kindern geführt. Diese Änderungen haben nicht nur Relevanz für den Einsatz, sie finden sich auch in den aktualisierten Ausbildungsvorgaben oder den Leitlinien zur Unterstützung nach Akut-Trauma. In diesem Kurzbeitrag sollen konkrete Empfehlungen zur Begleitung von Kindern nach Extremereignissen vorgestellt und typische Risiken in der Akutbetreuung besprochen werden. Ein besonderer Schwerpunkt soll auf herausfordernde Einsatzindikationen wie Betreuung nach Suizid oder Tötung gelegt werden. ___
über den Referenten
FINKELDEI SIMON           
Diplom Psychologe, Psycholog. Psychotherapeut (VT), Lehrtherapeut, Supervisor. Nach seiner Tätigkeit im Rettungsdienst studierte Herr Finkeldei Psychologie an der Julius Maximilians Universität Würzburg. Nach stationärer und ambulanter psychotherapeutischer Tätigkeit bei verschiedenen Trägern ist er seit 2006 ambulant niedergelassen.               
Seit 1999 ist er im Bereich Psychosoziale Notfallversorgung/Notfallpsychologie aktiv. 2007 war er am von Tita Kern entwickelten Konzept APSN und dessen Umsetzung im Pilotprojekt „KIDS – Kinder nach belastenden Ereignissen stützen“ beteiligt. Herr Finkeldei ist stellvertretender fachlicher Leiter der KinderKrisenIntervention der AETAS Kinderstiftung (www.aetas-kinderstiftung.de) und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender des Trauma Hilfe Zentrums München e.V.. 
Als Dozent lehrt er zu den Schwerpunktthemen Krisenintervention/Notfallpsychologie, Suizidprävention, Traumatherapie.

 

Zielgruppe

Die Veranstaltung ist für PSNV Kräfte, Mitglieder von Hilfsorganisationen und sonstige Interessierte gedacht. Ziel soll sein,  Aus- und Fortbildung auch während der aktuellen Corona Zeit zu ermöglichen.
Ebenso sind Pädagogen und Menschen, die mit Kindern arbeiten eingeladen.

Wer steckt dahinter?

Hinter der Initiative PSNV Online stecken Menschen aus verschiedenen PSNV Organisationen aus Baden-Württemberg. Getragen wird die Aktion derzeit von PSNV NOK, die Notfallseelsorge HN, Notfallseelsorge LB und Fachbereich PSNV des Badischen DRK, weiter beteiligt sind der Fachbereich Sozialwesen, Unfallverhütung und PSNV des Landesfeuerwehrverband vertreten durch Walter Reber, der Notfallseelsorge und Main-Tauber. Ebenso unterstützt durch das TCRH (Training Center Retten und Helfen) vertreten durch Alexandra Geckeler.

Kosten

Die Kosten für die erste Veranstaltung werden vom Förderverein der PSNV NOK getragen. Spenden werden gerne angenommen.

Spenden sind per PayPal an uns möglich und würden uns als Zeichen der Wertschätzung der Arbeit freuen.

Paypal

Datum und Uhrzeit

11.10.2022 19:30 Uhr

Technische Hinweise

Die Veranstaltung wird mit Zoom durchgeführt. Während der Veranstaltung grundsätzlich bitte Video und Ton abschalten, Fragen und Hinweise sind per Chat möglich.

Am Thema Teilnahmebescheinigung arbeiten wir.

Die Zugangsdaten werden etwa 24h vor der Veranstaltung verschickt.

Für Rückfragen zur Veranstaltung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Eine Bestätigung über die Anmeldung wird von uns in regelmäßigen Abständen verschickt. Es gibt keine automatische Bestätigung.


Anmeldung zur Online-Veranstaltung --> Hinweis oben beachten!

Bitte beachten Sie, dass die mit einem Stern (*) gekennzeichneten Felder Pflichtfelder sind und ausgefüllt werden müssen.